Engel  Christina.Demaux

 

ENTWICKLE DEINE MEDIALITÄT
 

Viele meiner Klienten fragen mich: »Kann ich auch medial
werden? Und wie entwickle ich meine Medialität?«
Es gibt viele Wege und jeder muss den finden, der am besten zu ihm oder ihr passt.

Einen schönen Einstieg bieten uns unsere himmlischen Gefährten, die Engel.

Engel sind unsere stillen Begleiter. Sie sind ständig in unserer Nähe, und wenn
wir unsere Wahrnehmung sensibilisieren, können wir sie
spüren und manchmal sogar sehen.

 Und wie kommen wir an
den Punkt, wo wir sie wahrnehmen?
Zunächst müssen wir die Engel bitten, uns zu unterstützenund uns Zeichen zu geben.

Sie brauchen gewissermaßen unsere Einverständniserklärung, um uns helfen zu dürfen –
es sei denn, wir befinden uns in einer Gefahrensituation.
Dann helfen sie uns natürlich sofort, und zwar in Form einespersönlichen Schutzengels.

Es ist wunderbar, sich von den Engeln beschützt und behütet zu fühlen.

Es gibt eine gewisse Sicherheit, bedeutet aber in keinem Fall, dass wir die Verantwortung für uns selbst abgeben können. Vielmehr vermittelt
es uns das deutliche Gefühl, dass wir uns in einem geschützten
Raum bewegen, wo uns nichts Böses nah genug kommen kann.

 

ÜBUNG

Kontaktaufnahme mit den Engeln
Nimm dir für deinen ersten Kontakt mit den Engeln genügend Zeit, in der du

 ganz für dich allein bist.
Suche dir einen Ort, an dem du längere Zeit ungestört
sein wirst, und sorge für eine angenehme Atmosphäre. Zünde
Räucherwerk – Weihrauch, Sandelholz oder Räucherstäbchen
– und Kerzen an.
 

Ich nehme gern weiße oder gelbe Kerzen, denn sie symbolisieren
die Göttlichkeit und die Sonnenenergie.
 

Atme tief durch und versuche dich zu zentrieren.
Bitte nun um göttlichen Schutz und göttliche Führung.
Du kannst auch ein Schutzgebet sprechen.
Bitte dann um Botschaften für dich oder auch für eine andere
Person. Bitte auch darum, dass die Engel dir ein Zeichen
geben.
Du kannst gern auch bestimmte Engel, die dir in den Sinn
kommen, mit Namen nennen. Hier einige Beispiele:
Michael gilt als der mächtigste Erzengel. Sein Name
leitet sich von dem hebräischen Mikhael ab, was bedeutet
»der wie Gott ist«. Erzengel Michael vertreibt die
Dunkelheit. Er kämpft gegen das Böse und wird oft mit
einem Schwert dargestellt. Er ist der Hüter der Gerechtigkeit.
Er gibt Schutz, Kraft und Mut und hilft uns zu
erkennen, welches Potential in uns ruht. Seine Energie
ist klar und kraftvoll. Gern erscheint er auch in Form
von blauen Lichtsäulen oder in Form einer riesigen
Lichtgestalt.

Erzengel Raphel ist der Heilerengel. Sein Name bedeutet:
»Gott heilt.« Er ist auch der Engel des Wissens
und der Wissenschaft. Wir können ihn immer um Hilfe
bitten, wenn wir Kraft und Heilung für Geist, Körper
und Seele benötigen. Seine Energien sind reinigend
und revitalisierend.
Erzengel Chamuel ist der Engel der Liebe. Er heilt
gebrochene Herzen und führt die Partner, die für einander
bestimmt sind oder gemeinsam eine Lernaufgabe
zu meistern haben, in göttlicher Liebe zusammen.
Erzengel Jophiel ist der Engel der Erkenntnis und
Wahrheit. Wir können ihn immer anrufen, um in einer
Situation Klarheit und Wahrheit zu erlangen.
Wenn du willst, nimmt einen Stift und ein Blatt Papier und
schreibe die Worte auf, die sich in deinem Innern formulieren.
Und wenn sich da zunächst nichts zu formulieren
scheint, verzweifle nicht. Versuche es einfach weiter, erzwinge
nichts und sage dir: Es ist noch kein Meister vom Himmel
gefallen.